Warum ein Blog?

Dieser Blog fängt quasi mit dem Jakobsweg (auch Camino genannt) an, den ich 2014 gewandert bin. Man sagt, dass der Weg erst anfängt, wenn man wieder Zuhause ist. Als ich gelaufen bin, konnte ich mir das nicht vorstellen, da der Camino an sich schon eine tolle Erfahrung mit vielen neuen Einsichten war.

Wieder Zuhause habe ich erst einmal so richtig aussortiert. Wenn man 3 Wochen mit 10 Kilo Gepäck auskommt, dann kommt einem die eigene Wohnung ziemlich voll mit unnützen Zeug vor. Ich bin kein Mensch, der sehr an Dingen hängt und habe schon immer leidenschaftlich und viel aussortiert, aber dann halt auch wieder in gleichem Umfang neue Dinge gesammelt. Deswegen war für mich klar, dass ich meinen Besitz nicht wieder vermehren darf, sondern Konsumverzicht üben muss. Ich habe daher beschlossen ein halbes Jahr nichts anzuschaffen. Dazu gehörte für mich aber auch alles in meinem Haushalt aufzubrauchen und erst dann neu zu kaufen.

In meinem Ausmist-Wahn bin ich auf die Bewegung des Minimalismus gestoßen und habe dort viele Anregungen bekommen was man alles weggeben kann, ohne es zu vermissen. Deswegen habe ich auch ziemlich radikal alles reduziert was nicht schön oder nützlich ist. Und ich bin immer noch dabei. Einige Gegenstände muss ich mehr als einmal in die Hand nehmen, bevor ich mich davon trennen kann, einige brauchen einfach Zeit um durchgeguckt, sortiert, archiviert und verkauft zu werden.

Durch die Beschäftigung mit dem Minimalismus bzw. mit dem Thema Konsumverzicht bin ich auch auf Menschen gestoßen, die Plastik reduzieren oder vermeiden und gaaaanz viele Dinge selber machen. Und einige dieser Ideen möchte ich aufgreifen, ausprobieren und euch davon berichten.

Ich bin Minimalistin, Konsumverweigerin und DIY-Prinzessin in Ausbildung!

Advertisements

4 Gedanken zu “Warum ein Blog?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s