Zuckerfrei im Mai

Ich habe schon länger immer mal wieder darüber nachgedacht, dass ich eigentlich mal eine Weile auf Zucker verzichten sollte. Ich hatte festgestellt, dass ich Unmengen an Kuchen, Keksen usw. esse und hatte immer mehr Hunger auf Süßkram. Vor allem nach dem Essen habe ich erstmal alle Schränke nach einem Nachtisch abgesucht…

Dieser Artikel bei Buzzfeed hat mich dann dazu gebracht es einfach mal zu versuchen.

Das sind meine Regeln:
– Kein Süßkram (Kuchen, Kekse, Süßigkeiten, Trockenfrüchte, etc.)

– Keine alternativen Süßungsmittel (Ahornsirup, Xylit, Süßstoff, etc.)

– Nichts wo Zucker drin ist (Marmelade, Ketchup, Fertigessen, etc.)

– Obst ist erlaubt (Sinn ist aber nicht tonnenweise Obst zu essen 😉)

– Kartoffeln, Getreide und Mais sind auch erlaubt, allerdings versuche ich möglichst Vollkornprodukte zu essen.
Und das ist das Fazit meiner ersten zuckerfreien Woche:

Ich habe zweimal Streetfood gegessen. Einmal hatte ich Ketchup auf meinem Burger und das andere mal süß-saure Soße auf meinem Reisburger. Beide Male habe ich nicht dran gedacht, dass in den Soßen ja Zucker ist… Ausserdem hatte ich abends in einem Cafe eine Limo. Nach der Hälfte ist es mir aufgefallen und nach der Ganzen war mir dann schlecht 🙄Scheint Karma oder so gewesen zu sein…

Trinken ist sowieso so eine Sache. Ich darf eigentlich nur Wasser, Kaffee, Milch und Tee trinken. Allerdings ist mein Früchtetee auch süß. 🙄Da ich aber sowieso echt gucken muss, dass ich genug trinke, erlaube ich mir den Früchtetee. Unterwegs muss ich allerdings gucken, was ich so trinke. Auch wenns komisch klingt, aber viele Wassersorten schmecken mir nicht und Kaffee kann ich auch durchs Stillen nur begrenzt trinken.

Heute hatte ich dann nen Jieper auf irgendwas Süßes und habe das Internet nach zuckerfreien Desserts durchsucht. Ihr könnt euch ja vorstellen wie erfolgreich das war… vor allem da viele Rezepte alternative Süßungsmittel verwenden. Aber ich bin auf „Schokopudding“ aus Avocado, Backkakao und Ahornsirup gestossen. Habs direkt ausprobiert und ohne Ahornsirup kann man das vergessen 🙈aber dafuer schmeckt Banane mit Backkakao okay. Das werde ich also öfter mal essen können 😏Ausserdem werde ich noch einige andere Rezepte ausprobieren und dann wieder berichten!

Advertisements

2 Gedanken zu “Zuckerfrei im Mai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s